Futterstellen

Im Wirkungskreis der KATZENHILFE Ulm/Neu-Ulm warten über 400 im Freien lebende Katzen auf ihre einzige sichere Mahlzeit am Tag. Es sind scheue Katzen, die nach ihrer Kastration in ihren angestammten Revieren verbleiben durften und dort versorgt werden. Die Gruppengröße pro Futterstelle variiert zwischen 2 und 20 Katzen.
Täglich und bei jeder Wetterlage rücken ehrenamtliche Katzenhelfer zuverlässig und unermüdlich aus, um die Näpfchen mit frischem Doseninhalt zu füllen. Dabei werden sie meist schon sehnlichst von den Wildlingen erwartet. Bei so mancher scheuen Katze geht mit Zeit die Angst in Dankbarkeit über. Sie entwickelt eine soziale Beziehung zu „ihrem Dosenöffner“, streicht um die Beine oder gibt Köpfchen.
Für Frischluftfreunde wäre eine Futterstellenbetreuung eine schöne Möglichkeit, den abendlichen Spaziergang mit dem aktiven Tierschutz zu verbinden. Gerne auch tageweise oder in Vertretung. Unsere Futterstellenpfleger, die im Dauereinsatz sind, und vor allem die hungrigen Katzenbäuche, freuen sich über jede Unterstützung.

futterstellen Speisung im Freien